Miri liest: Elias und Laia - Die Herrschaft der Masken von Sabaa Tahir


Wie überlebt man in einer Welt, in der Männer mit silbernen Masken jeden Tag den Tod bringen können? Wie kann man sich selbst treu bleiben, wenn die Herrschenden des Imperiums alles dafür tun, voller Grausamkeit ein ganzes Volk zu unterjochen? Elias und Laia stehen auf unterschiedlichen Seiten. Und doch sind ihre Wege schicksalhaft miteinander verknüpft. Während Elias in der berühmten Militärakademie von Schwarzkliff dazu ausgebildet wird, als Elite-Krieger die silberne Maske der Macht voller Stolz und ohne Erbarmen zu tragen, muss Laia täglich die Willkür der Herrschenden fürchten. Als ihre Familie ermordet wird und ihrem Bruder die Hinrichtung droht, schließt sie sich dem Widerstand an. Als Sklavin getarnt, dringt sie in das Innerste von Schwarzkliff vor. Dort trifft sie auf Elias, den jungen Krieger, der eigentlich ihr Feind sein müsste ... Eine mitreißende Geschichte, in der es buchstäblich um Leben und Tod geht

Ich bin gespannt was mich erwartet. Ein Buch, auf das ich mich riesig freue. Es gab in letzter Zeit viele Meinungen zu dem Buch, da es erst seit dem 15.5. auf dem Markt ist. Die meisten waren eher positiv.

Auf das Buch aufmerksam bin ich wirklich durch das Cover geworden. Ich finde es einfach großartig. Das Gesicht und besonders die Augen haben mich einfach fasziniert. Auch die Kurzbeschreibung hört sich für mich sehr vielversprechend an. 

Ich bin gespannt, wohin mich die Geschichte bringt und was sich dahinter verbirgt....








Kommentare:

  1. Viel Spaß mit dem Buch. Ich fand es großartig - bis auf das offene Ende vielleicht ;)
    LG anja

    AntwortenLöschen
  2. Viel Spaß damit.
    Ich fand es richtig klasse :)
    Liebe Grüße Susi Aly

    AntwortenLöschen