Rezension Bis ich bei dir bin von Emily Hainsworth

Copyright Goldmann Verlag
Preis:9,99 €            
Format:Taschenbuch
Seitenanzahl:288 Seiten
Genre:                                    Roman
Reihe:


                                   
Verlag: Goldmann Verlag
ISBN: 978-3442479207                
Altersempfehlung:
Muss ich unbedingt lesen :) 


Der achtzehnjährige Camden Pike trauert um seine große Liebe Viv. Seit sie bei einem Autounfall ums Leben kam, für den er sich zudem selbst die Schuld gibt, würde er alles dafür tun, Viv noch ein einziges Mal sehen zu können. Immer wieder besucht er die Unfallstelle und kann zuerst nicht glauben, was er dort eines Tages sieht: Ein Mädchen erscheint wie aus dem Nichts, und sie zeigt ihm den Weg in eine parallele Welt – eine Welt, in der Viv noch lebt …
Das Cover finde ich sehr schön. Es ist dezent gehalten. Zusehen ist ein Mädchen, das sehr hell dargestellt ist. Die Kurzbeschreibung fand ich toll. Parallele Welten finde ich toll und mal ehrlich wer vermisst nicht einen geliebten Menschen, den er gerne wiedersehen würde... Also mich fasziniert diese Vorstellung und ich war sofort im Bann des Buches und musste es lesen. Doch war mir hier schon klar, das es ein Buch voller Emotionen werden würde. Mein erster Eindruck sollte mich nicht täuschen....
Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Er ist klar und leicht verständlich. Die Autorin hat mit ihren Worten eine Welt in dem Buch erschaffen, in der ich mich als Teil gefühlt habe. Sie beschreibt Situationen sehr bildlich, so dass ich mir alles sehr gut vorstellen konnte und einige Schauplätze wirklich beim Lesen klar vor Augen hatte. Auch die Spannungsbögen wurden durch ihre Art des Schreibens immer wieder an der richtigen Stelle gesteigert, so dass es nicht langweilig wurde und es immer neue Entdeckungen gab. Dadurch wurden die offenen Fragen, die sich auch mal ergeben haben sofort erklärt, und man tappte somit nicht lange im Dunkeln und konnte der Geschichte sehr gut folgen.
Die ersten Seiten sind schon sehr emotional und man ist sofort in der Geschichte. Ich mag es, wenn mich eine Geschichte innerhalb weniger Seiten emotional so fesselt, das ich hier schon selber das Nachdenken anfange und nicht nur ein Buch lese, in dem zu Beginn nur über Belangloses erzählt wird und der Schwung fehlt. 
Die Geschichte wird aus der Sicht von dem Hauptprotagonisten Camden erzählt.
Camden war toll. Ein Charakter den ich durch seine Art sofort ins Herz geschlossen habe. Er war sehr sensibel, was Emotionen anging, aber gleichzeitig hatte er auch eine Art Humor, die der Geschichte auch eine andere Seite gegeben hat. Sein teilweise zynischer Humor verlieh der doch sehr emotionalen Geschichte auch eine etwas erheiternde Seite. Er tat mir in den emotionalen Passagen der Trauerbewältigung und seiner Hoffnung teilweise wirklich leid und ich konnte regelrecht mitfühlen.
Über Viv möchte ich gar nicht zu viel erzählen, um nicht zu viel aus der Geschichte zu verraten.
Etwas blass fand ich allerdings die anderen Charaktere, die in der Geschichte eine ebenfalls bedeutende Rolle hatten. So wird über Vivs Familie nicht wirklich etwas erzählt. Auch Cams Eltern wurden mir zu wenig dargestellt, obwohl Eltern in so einem Fall eine wichtige und stützende Rolle sein sollten. Doch vielleicht wollte gerade das die Autorin vermeiden, um der Geschichte die Faszination dieser Parallelwelt nicht zu nehmen. Trotzdem hätte ich mir hier des Öfteren ein paar mehr detailliertere Ereignisse gewünscht. 
Auch über Nina und die Parallelwelt aus der sie kommt, möchte ich hier nichts erwähnen. Taucht selber ab in die Welt die auch Camden erleben darf.
Das Ende ist beim aufmerksamen lesen doch schon vorhersehbar, trotzdem schafft es die Autorin auch hier noch die Geschichte auf einen Höhepunkt zu treiben, der mich emotional sehr berührt hat. 
"Bis ich bei Dir bin" ist ein Buch, das viele verschiedene Schwerpunkte vereint und das Ganze zu einer abwechslungsreichen Geschichte macht. Hier geht es nicht nur um Verlust und Trauer mit gleichzeitiger Trauerbewältigung, sondern auch um Freundschaft und Liebe.
Man sollte sich vor dem Lesen des Buches aber bewusst sein, das es sich hier um ein Buch mit einem wirklich ernsten Hintergrund handelt, auch wenn diese Parallelwelt eigentlich Fiktion ist. Es ist ein ernstes Thema, mit dem man sich schon auseinander setzen sollte... Trauer und das Loslassen...
Trotz einiger Schwächen in Bezug auf die Charaktere und das etwas vorhersehbare Ende konnte mich dieses Buch überzeugen. Es hat mir viele schöne aber auch sehr nachdenkliche Lesemomente geschenkt.
Von mir 4 von 5 Federn






Kommentare:

  1. Hi Miri, eine schöne Rezension! Mir hat das Buch auch sehr gefallen, ich liebe solche Parallelwelt-Szenarien, und du hast recht, es ist emotional wirklich berührend. Ich hoffe ja, die Autorin schreibt noch weitere Bücher, ihr Stil hat mir gut gefallen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :-D ja da stimme ich Dir zu!! Mir hat der Stil auch sehr gut gefallen und sollte es weitere Bücher in der Art von Ihr geben, werde ich sie auf jeden Fall auch lesen... Vielen Dank für Dein Feedback!!!

      Löschen
  2. Huhu :)
    Eine wirklich schöne Rezension.
    Das muss ich mal näher im Auge behalten, denn jetzt bin ich neugierig geworden.
    Liebe Grüße Susi Aly

    AntwortenLöschen