Deutscher Follow Friday vom 24.10.2014

Ich mache wieder beim Follow Friday von Sonja, der Bloggerin von A Bookshelf Full Of Sunshine mit.

Bei dem ganzen geht es darum, das Netzwerk zu erweitern und neue Kontakte zu knüpfen. Genauso steht es auch schon bei Sonja auf der Seite.

Mitmachen kann man, wenn man einen Kommentar bei ihrem Post vom Follow Friday hinterlässt. Ebenso findet man dort auch alle Regeln.
Wichtig ist auf jeden Fall die Frage des aktuellen Freitags zu beantworten. Diese Woche geht es darum, ob es einen Autor gibt, von dem ich die Bücher auch blind kaufen würde.


 So wirklich blind habe ich noch nie ein Buch gekauft. Meist habe ich danach entschieden, ob mich das Cover anspricht und der Klappentext. Wenn ich mich dann noch nicht entscheiden konnte, habe ich noch in die ersten Seiten reingelesen. Hat mich das dann überzeugt, kaufe ich das Buch. Aber trotzdem gibt es inzwischen zwei Autoren, bei denen ich fast blind die Bücher kaufen würde. Zum einen wäre das Monika Felten und seit neustem auch Richard Schwartz. Beide haben einfach einen fantastischen Schreibstil und verstehen es, mich in ihre Geschichten richtig hineinzuziehen. Zumindest bei den Büchern, die ich bis jetzt von ihnen gelesen habe. Sollte ich von diesen beiden ein Buch in der Hand halten, das ich noch nicht kenne, würde ich wahrscheinlich nicht sehr lange überlegen.


Habt ihr auch Autoren, die euch einfach begeistern und bei denen ihr nicht lange überlegen würdet es zu kaufen, wenn ihr ein neues Buch von diesen in der Hand haltet?


Kommentare:

  1. Halet das genau wie du, auch wenn man natürlich Lieblingsautoren hat.
    Aber das heißt ja nicht, dass einem gleich jedes Buch auch zusagt. ;)

    Grüßle, Nadine.

    http://booklovers-shelf.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wäre auch etwas unwahrscheinlich, wenn ein Autor jedes Mal meinen Geschmack treffen würde :D
      Schließlich verändert man sich mit der Zeit und ließt vielleicht dann lieber über andere Themen, als noch vorher :)

      LG
      Mella

      Löschen
  2. Oh, Richard Schwartz, von ihm lese ich die Askir-Reihe. Dabei fällt mir ein, dass das neuste Buch schon wieder verschoben wurde, bin mal gespannt, ob es dieses Jahr noch raus kommt ;)
    Was ich bei ihm immer lustig finde, ist, dass seine Charaktere die Magie ein bisschen so benutzen und magische Gegenstände so zweckentfremden, wie es Rollenspieler tun würden, also auf nicht ganz ernsthafte Ideen kommen, die in anderen Fantasybüchern nicht zur Debatte stünden, weil sie einfach etwas zu "unwürdig" sind - aber genau das würde man ja tun, wenn es Magie wirklich gäbe ;)

    LG Patrick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lustig :D Ich bin auch gerade bei der Askir Reihe ...genauer gesagt beim Kronrat :D
      Ich habe jetzt alle Bücher dieser Reihe innerhalb von einer Woche gelesen, so gefesselt haben sie mich.
      Er hat auf jeden Fall ein super Konzept für Magie und Götter gefunden, aber er hat auch einen guten Blick auf verschiedene Kulturen und ihre Unterschiede und Gemeinsamkeiten. Man muss nur lesen, wie er Elfen und Menschen mit Hunden vergleicht :D

      LG
      Mella

      Löschen
  3. Du solltest unbedingt mal die Etherna Saga lesen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann werde ich doch da mal reinschauen und wenn es mich interessiert auf meine WuLi aufnehmen :D

      Löschen