Buchvorstellung : Der Gesang des Sturms Teil 1 & 2 von Liane Mars


Hallo Ihr Lieben,

heute gibt es wieder eine Buchvorstellung. Interessant ist natürlich nicht immer nur das Buch, sondern auch die Grundidee hinter dem Buch. Deswegen gibt es ab jetzt regelmäßig Buchvorstellungen, in denen Euch die Autoren selbst etwas zu ihren Büchern erzählen... Heute stellt Euch Liane Mars Ihr neues Buch Der Gesang des Sturms vor, von dem es direkt 2 Teile gibt.


Zur Entstehung: Der Gesang des Sturms, Teil 1 und Teil 2 Zur Entstehung 

„Der Gesang des Sturms“ ist ein Mammutprojekt. Den Prolog habe ich geschrieben, da war ich etwa 16 (nagelt mich nicht fest, ich weiß es nicht mehr ganz genau). Das Ende schrieb ich erst fünf Jahre später, was hieß, dass ich den Anfang noch mal komplett überarbeiten musste. Ich habe das Manuskript an drei Verlag geschickt – natürlich an die größten, wenn dann auch richtig. Die Absagen kamen etwa ein halbes Jahr später, das Buch verschwand umgehend in der Versenkung. Irgendwann bekam es mein Mann in die Finger. Er überarbeitete es heimlich (eine Mordsarbeit, da ich leider keine Absätze eingearbeitet hatte) und ließ es mit den Worten binden: „So, hier hast du dein erstes Buch, jetzt schreib endlich ein neues.“ Das habe ich getan. „Das Band der Magie“ fand dann einen Verlag und plötzlich war da die Idee: Was mach ich denn jetzt mit meinem alten Manuskript? Kurzerhand verlegte ich es selbst, als Selfpublisher. Ich wollte einfach mal austesten, was da so geht, welche Möglichkeiten es gibt, wie viele Freiheiten. Tatsächlich hat es mir viel Spaß gemacht, allerdings wird es wohl bei diesem einen selbstverlegten Buch bleiben. Die Freiheit einer Selbstveröffentlichung tauscht man nämlich gegen einige Wutanfälle und Selbstzweifel ein. Trotzdem ist es irgendwie mein Baby, allerdings eines, das halb so alt ist wie ich (und jetzt dürft ihr rechnen, wie alt ich wohl bin). 


Das Cover finde ich total genial und hat mich auch sofort in den Bann gezogen. Für mich hat es etwas mystisches, was mich einfach neugierig macht. Beim Lesen des Klappentextes und der Leseprobe war mir klar, dieses Buch muss ich einfach lesen!!! Der Schreibstil von Liane Mars gefällt mir wieder einmal richtig gut und er hat mich sofort in die Geschichte gebracht, das ich nach der Leseprobe mit dem Gefühl zurück bleibe, dieses Buch gehört einfach auf meine Leseliste... Natürlich werde ich Euch auch erzählen, wie es mir gefallen hat....

Wer aber jetzt auch schon genauso neugierig geworden ist und nicht mehr warten möchte,




Name: Liane Mars (ein Pseudonym) 
Liest meist: Fantasyromane (Überraschung!), aber auch gern was Romantisches 
Lieblingsbuch: Morgentau von Jennifer Wolf (es ist sooo romantisch und unfassbar schön) Lieblingstier: Wellensittich (ich habe selbst zwei Rabauken, die für mich die Lose ziehen) 
Charakter: Ich mach die Augen auf und bin hellwach, gut gelaunt und freu mich auf jeden Tag Was ich nicht mag? Leute, die ‚seid‘ und ‚seit‘ nicht auseinanderhalten können und dann mit mir drüber diskutieren 
Schreibort: Überall, nur nicht an meinem Schreibtisch, was meinen Mann zur Verzweiflung treibt. Mich findet man manchmal auch unter dem Tisch mit meinem Laptop auf dem Schoß (da ist das Internet super, fragt mich nicht, wieso)








Kommentare:

  1. Liebe Miriam,
    ich mag deinen Blog total. Die Feder ist echt wunderschön. Umso mehr freue ich mich, dass ich es als Buchvorstellung auf deinen Buchblog geschafft habt.
    Herzliche Grüße, Liane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Liane
      das freut mich natürlich sehr!!!
      Liebe Grüße
      Miriam

      Löschen